Posts Tagged kraftwerk

EILMELDUNG: Erneuter Zwischenfall im AKW Krümmel!!!

Wie Greenpeace eben bekannt gab, gab es im PannenAtomkraftwerk Krümmel einen erneuten Zwischenfall: Laut Informationen der Umwelschutzorganisation kam es am heutigen Tage zu einer automatischen Turbinenabschaltung. Der Reaktor laufe nur noch mit 25%. Bekannt wurde der Zwischenfall nur durch einen Anwohner, der die Temperaturdifferenz zwischen dem angesaugten und dem ausgegebenen Kühlwasser bestimmen wollte. Die Temperaturdifferenz sei nicht „nennenswert“ gewesen.

„Krümmel hatte erst am 19. Juni von der Atomaufsichtsbehörde im schleswig-holsteinischen Sozialministerium nach zwei Jahren Stillstand infolge eines Trafobrandes die Genehmigung zum WIederanfahren erhalten. Nur vier tage später, am 23. Juni, wurde bei einer wiederkehrenden Prüfung der Ausfall einer von drei Baugruppen zum zeitverzögerten Auslösen einer Reaktorschutzmaßnahme festgestellt. Dieses meldepflichtige Ereignis veröffentlichte die Atomaufsichtsbehörde am 29. Juni.“

Das ist doch mal ein schönes Geburtstagsgeschenk für das Deutsche Atomforum, welches am heutigen Tage sein 50-jähriges Jubiläum feiert. Zusammen mit der Bundeskanzlerin selbstverständlich. Der Dachverband der Atomlobby wird dabei nicht müde, die Vorzüge der Atomkraft hervorzuheben und zu betonen, wie extrem sicher doch die deutschen Atomkraftwerke seien.

Also wenn Krümmel als sicheres Atomkraftwerk gelten soll, dann möchte ich wirklich nicht in der Nähe eines Reaktors vom Tschernobyl-Typ leben…

Advertisements

Comments (1)

Greenpeace besetzt AKW Unterweser

Wie auf dem Greenpeace-Blog zu lesen ist, haben Aktivisten der Organisation gestern das Atomkraftwerk Unterweser besetzt und gut 14 Stunden gehalten. Sie kletterten auf die Reaktorkuppel, pinselten einen Totenkopf die Kuppel sowie den Schriftzug „Atomkraft schadet Deutschland“. Gegen Nachmittag wurden die Aktivisten von einem Sonder-Einsatz-Kommando der Polizei vom Dach geholt und Betreiber E-On begann bereits in den Abendstunden damit, die Kuppel neu zu streichen. Für Innenminister Schäuble indes ist diese Aktion „…nicht die richtige Art.“

Hier das Video zur Aktion:

Die Aktion hat die unterschiedlichsten Reaktionen hervorgerufen, von denen ich euch hier einige präsentieren will:

Ein sehr umfassendes und differenziertes Bild wird auf wir-Klimaretter entworfen. Nicegus weist auf den Widerspruch zwischen High-Tech und veralteter Technologie hin.

Daniel von nachgeblogt.de erzählt von seinen Erfahrungen mit der PR-Abteilung des Kraftwerks sowie seinen Eindrücken von vor Ort. Eindrücke in Form von Bildern gab´s auch bei City9 zu sehen.

Unknown Reality greift die von Greenpeace geplanten Klagen gegen verschiedene alte AKWs auf.

Bei den Umgebungsgedanken findet sich ein kurzer Kommentar zur Sicherheit von AKWs. Kernidee: Wenn gewaltfreie Aktivisten auf die Kuppel kommen, was könnten Terroristen anrichten? In die selbe Richtung denkt auch der Autor von It´s true, BlackBaron und vielen weiteren Blogs.

Sehr schön finde ich ja den Kommentar auf Klimaschutz von Unten: Dort wird sich in typischer Linksaußen-Manier über die Wortwahl des Slogans aufgeregt. Immer wieder faszinierend, wie mensch in dieser Szene nur durch das Wort Deutschland provozieren kann. Als ob´s keine wichtigeren Probleme gäbe….

Comments (4)

AKW Krümmel geht wieder an´s Netz

Wie Greenpeace unter Berufung auf die DPA berichtet, hat Vattenfall die Genehmigung erhalten, dass Atomkraftwerk Krümmel wieder hochzufahren und an´s Netz anzuschliessen. Der „norddeutsche Pannenreaktor“ darf also wieder weitermachen und Millionen unschuldiger Menschen gefährden. Na, toll!

Schreibe einen Kommentar