Posts Tagged energie

Heute schon gewechselt?

Die Panne im Atomkraftwerk Krümmel macht mal wieder eines deutlich: Atomkraftwerke sind eine Risikotechnologie und gehören ausgeschaltet! Nur verhält es sich leider so, dass die Energieriesen mit dem grünen Anstrich (Vattenfall, E.On, RWE, EnBW) nicht wirklich Lust dazu haben, ihre längst abgeschriebenen Gelddruckmaschinen vom Netz zu nehmen. Allerdings zwingt uns ja keiner, ihnen den Strom abzunehmen. Deswegen heißt es jetzt:

Stromanbieter wechseln!

Das ist mittlerweile kinderleicht. Einfach den Vertrag mit einem der unabhängigen Ökostromanbieter ausdrucken, unterzeichnen und abschicken. Um den Rest kümmern die sich. Sogar die Kündigung wird übernommen! Und Wechselgebühren fallen auch keine an. Eine Anleitung und Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt´s bei Atomausstieg-selber-machen.

Comments (1)

Atomstrom = billig? Nicht wirklich…

Bei Energynet findet sich ein interessanter Beitrag zu einer Studie, die gestern vom Ökoinstitut veröffetnlicht wurde. Tenor der Studie ausgewählter nationaler Strommärkte in Europa: Es besteht KEIN Zusammenhang zwischen Atomkraft und dem Strompreis! Das beliebte Argument der Atomlobby, Atomstrom sei besonders kostengünstig (klar, weil ein Großteil der Kosten externalisiert wurde!) is also ad absurdum geführt.

Auch das Bundesumweltministerium hat sich in diesem Zusammenhang geäußert und eine Studie zu den Auswirkungen der Atomkraft auf den Ausbau der erneuerbaren Energien veröffentlicht. (thx@ umwelt und energie).

P.S.: Bei Green Renaissance findet bis zum 2.Juli eine digitale Wiese zum Thema Atomkraft statt. Schreibt Artikel und macht mit!

Comments (1)

AKW Krümmel geht wieder an´s Netz

Wie Greenpeace unter Berufung auf die DPA berichtet, hat Vattenfall die Genehmigung erhalten, dass Atomkraftwerk Krümmel wieder hochzufahren und an´s Netz anzuschliessen. Der „norddeutsche Pannenreaktor“ darf also wieder weitermachen und Millionen unschuldiger Menschen gefährden. Na, toll!

Schreibe einen Kommentar

400 Milliarden Euro für Alternative Energien!!!

787 Mrd. Dollar (in Worten MILLIARDEN!!!) hat das letzte Konjunkturpaket der US-Regierung gekostet. Das sind am heutigen Tage 566 Milliarden Euro.  Das ist ´ne ganze Menge Holz! Eben habe ich beim Spiegel gelesen (Danke an Pamphleteer für den Tip!), dass ein Zusammenschluss von 20 deutschen Unternehmen plant, in den nächsten Jahren 400 Milliarden Euro für den Bau von Solarkraftwerken in den Wüsten Nordafrikas (siehe DESERTEC) zu investieren. Das Konsortium soll sich bereits am 13. Juli gründen und der erste Strom soll bereits in zehn Jahren geliefert werden!

Der Strom soll exportiert werden und circa 15% des europäischen Energiebedarfs decken. Erst kürzlich hatte Greenpeace auf das enorme Potential von Strom aus solarthermischen Anlagen verwiesen (siehe Artikel hier vom 27. Mai). So liesse sich rein rechnerisch der gesamte Energiebedarf der Welt mit solarthermischen Anlagen auf nur 2% der Fläche der Sahara decken.

[Update]: Laut Zahlen des MDR würde ein Solarpark von der Größe Bayerns die Energieversorgung der Welt decken.

Natürlich müssen auch weiterhin dezentrale Konzepte zur Energieversorgung verfolgt werden, nichts desto trotz können internationle Energieverbünde einen bedeutenden Beitrag zum Ausbau der Erneuerbaren Energien leisten. Aber das Beispiel verdeutlicht doch das enorme Potential der Solarthermie.

Da sag mir doch mal einer wir bräuchten die ver&%$§&?% Atomkraftwerke noch. Die deutschen Unternehmen beweisen grade eindrucksvoll dass es auch anders geht!

[Update]: Auf dem Photovoltaik-Blog findet sich ein interessanter Kommentar zu den Rahmenbedingungen. Was sagt ihr? Staatliche Kontrolle oder freier Wettbewerb? Monopolstrukturen wollen wir wohl alle nicht, aber welche Rolle sollen Staat und internationale Gemeinschaft spielen?

[Update]: Die Frankfurter Rundschau hat eine Umfrage zum Thema ins Leben gerufen.

Comments (1)