„Strahlende“ Aussichten….

Nachdem ich gestern an dieser Stelle über einen vielversprechenden Ansatz im Bereich der erneuerbaren Energien berichtet habe, gibt es heute weniger schöne Nachrichten:

Wie die TAZ berichtet, gab es bereits am 15.Mai einen Zwischenfall im Atomkraftwerk Angra 2 bei Rio de Janeiro. Die Betreiberfirma Electronuclear gab bekannt, dass es bei Reinigungsarbeiten zum Austritt von radioaktivem Material gekommen sei und 4 Menschen leicht radioaktiv verseucht worden seien. Der Bericht wurde erst am Dienstagabend (26. Mai) veröffentlicht, also gut anderthalb Wochen nach dem Vorfall, was den massiven Protest von Umweltgruppen nach sich zog. Angesichts eines solchen Verhaltens muss man sich schon die Frage stellen, ob wir rechtzeitig informiert werden würden, wenn es zu einem Unfall kommen würde? Die Informationspolitik bei dem Zwischenfall im AKW Krsko in Slowenien vor fast genau einem Jahr lässt doch erheblich daran zweifeln…

Wie die Frankfurter Rundschau und viele andere heute berichteten, ist ein äußerst brisantes Dokument aus dem Besitz des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) aufgetaucht. Die interne Bewertung zeigt, dass der Salzstock in Gorleben bereits seit den 80er-Jahren zum Atommüllendlager ausgebaut wurde, obwohl bis zum heutigen Tag bloß eine Genehmigung zur Erkundung bezüglich der Tauglichkeit als Endlager besteht! Ein solches Ausmaß an Intransparenz trägt zumindest bei mir nicht wirklich dazu bei, Vertrauen in eine Technik zu fassen, die sowieso schon mit allerlei Risiken behaftet ist. Ich hoffe wirklich inständig, dass die Bürger bei der Bundestagswahl am 28. September die Atomkraft endgültig abwählen werden!

Soviel zur kleinen Atomrundschau für den heutigen Tag.

Stay clean. Stay Green. I´m out.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: